Home > Uncategorized > Alles über Brustvergrößerung

Alles über Brustvergrößerung

Wo verläuft der Schnitt und welcher Zugang ist der Beste? 
Eine sehr häufig gestellte Frage zum Thema Brustvergrößerung, ist die Frage nach der Lage der Narbe bzw. welcher Zugang der beste ist. Um ein durchschnittlich großes Silikongelimplantat einzubringen, benötigt man einen Schnitt von 4,5 – 5 cm Länge. Dieser kann entweder in der Unterbrustfalte gelegt werden, in der Axilla verlaufen oder auch im Bereich des Brustwarzenhofes gesetzt werden. 
Jeder dieser Zugangswege hat verschiedene Vor- und Nachteile, so dass es letztendlich von den Vorlieben und Vorstellungen der Patientin beziehungsweise von den Gegebenheiten der Brust abhängig ist, welcher der beste ist. 
Der Schnitt im Bereich der Unterbrustfalte ist der am häufigsten angewendete und sicherste Zugangsweg. Im Idealfall sollte er genau in der Falte liegen und damit im Schatten der Brust so gut wie nicht sichtbar sein. Er bietet dem Chirurgen die beste Übersicht, so dass etwaige Blutungen ideal gestillt werden können. Durch diesen Zugangsweg kann das Implantatlager sehr schonend gebildet werden, weil sich die Gewebsschichten zwischen Brustdrüse und Muskel bzw. zwischen Muskel und Brustkorb sehr gut und schonend voneinander lösen lassen. Der einzige Nachteil dieses Zugangweges ist die Tatsache, dass die resultierende Narbe als zarte, weiße Linie bei erhobenen Armen und Licht sichtbar ist. 
Eine weitere Möglichkeit ist der Zugang im Bereich der Achselhöhle. Dieser ist technisch aufwendiger und schwieriger und bietet bei weitem keinen so guten Überblick. Auch ist die Lage in einem für die Wundheilung nicht idealen Bereich, so dass es hier leichter zu kleinen Wundheilungsstörungen und damit nicht so schönen Narbenbildung kommen kann. Auch diese Narbe ist nur bei erhobenen Armen und Licht sichtbar, wobei man aber sagen muss, dass sie auch von einer anderen Operation stammen kann und damit nicht so verräterisch ist. 
Der Zugang im Bereich der Brustwarze ist ideal, wenn gleichzeitig eine Bruststraffung durchgeführt werden soll oder muss, weil dabei die Brustwarze ohnedies versetzt werden muss. Ansonsten ist es meiner Ansicht nach keine ideale Form, um eine Brust zu vergrößern, da dabei die Brustdrüse durchtrennt werden muss oder um diese herum präpariert muss, um die Implantattasche zu schaffen, und das wiederum mit einem größeren Weichteiltrauma einhergeht. 
Es gibt also, wie Sie sehen, verschiedene Zugangsmöglichkeiten mit eben unterschiedlichen Vor- und Nachteilen, so dass es wichtig ist, in einem ausführlichen Beratungsgespräch zu klären, welcher Zugang für Sie der ideale ist.
Dr. Andrea Rejzek 
Categories: Uncategorized
  1. No comments yet.
  1. No trackbacks yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: